AIMES AFRIQUE ALLEMAGNE E.V. - Mediziner helfen in Afrika

CTS: Aktuelles - Details

Dezember 2018 |cts trägt einen Beitrag zur Verbesserung der Gesundheitssituation in Afrika bei, AIMES AFRIQUE ALLEMAGNE E.V.

Als Deutscher "Ableger" der von Dr. Kodom in Togo gegründeten Hilfsorganisation AIMES AFRIQUE versucht die Organisation mit interdisziplinären, medizinischen Projekten einen großen Beitrag zur Verbesserung der Gesundheitssituation der Bevölkerung in Togo zu leisten. „Wir sind selbst vor Ort, Spendengelder werden zu 100% vor Ort eingesetzt. Administrative Kosten werden nicht aus Spendengeldern bezahlt, die Teilnehmer unserer Aktivitäten tragen ihre Reisekosten selbst. Unsere Hilfe kommt direkt an“, so Dr. med Joachim Deuble (Chefarzt der Viszeralchirurgie im Klinikum Trostberg).

cts trägt einen Beitrag zur Verbesserung der Gesundheitssituation in Afrika bei

Die cts spendet einen beachtlichen Betrag an Aimes-Afrique Allemagne und ermöglicht unter anderem weitere Missionen der Organisation in Afrika. Unter der erneuten Leitung von Dr. med. Joachim Deuble wird im Norden Togos in Zusammenarbeit mit lokalen Ärzten die Landbevölkerung chirurgisch versorgt. Ebenso werden die in Lomé aufgebauten orthopädischen Pionierarbeiten von Dr. med Demhartner & Team, unter der Leitung von Dr. med Bachfischer, weitergeleitet. Dank eines großen Investments seitens Aimes-Afrique-Allemagne kann auf deutlich bessere Arbeitsbedingungen in der Klinik Kodom gebaut werden. 

Die cts GmbH wünscht dem Ärzte-Team rund um Aimes-Afrique Allemagne, viel Erfolg und sprechen hiermit den größten Respekt für dieses Engagement aus.

Dr. med. Joachim Deuble (Chefarzt der Viszeralchirurgie im Klinikum Trostberg) mit Hans Gehringer (Geschäftsführer, cts) Dr. Walter Roith (Geschäftsführer, cts) Bild: cts GmbH

Zurück