Baustelle von 0 auf 250

CTS: Presse - Details

Mittelbayerische Zeitung, März 2019 |Baustelle von 0 auf 250

Die Havarie der Bayernoilraffinerie in Vohburg an der Donau im September erschütterte die Region. Nun wird emsig am Wiederaufbau gearbeitet. Vorn mit dabei ist der Prozessautomatisierungsspezialist CTS aus Münchsmünster und Burgkirchen.

Ein Paukenschlag katapultierte die Stadt Vohburg an der Donau am 1. September 2018 in die Schlagzeilen: Um 5.11 Uhr morgens gab es auf dem Gelände der Bayernoilraffinerie eine gewaltige Gasexplosion. Wie durch ein Wunder kamen Menschen nicht zu Schaden. Der Sachschaden allerdings war immens: Die Zerstörung durch Brand und Druckwelle machte eine weitere Produktion in der Raffinerie unmöglich. Daran, dass sich das ändert, arbeiten seither viele mit vereinten Kräften.Statt etwa 350 Mitarbeitern, die im Normalbetrieb in der Raffinerie tätig sind, sind derzeit bis zu 1600 Menschen täglich auf dem Gelände mit dem Wiederaufbau beschäftigt – 135 davon für die Firma CTS aus Burgkirchen.

Zurück

CTS: Presse - Details